MR Univ.Lektor Dr.Hans-Joachim Fuchs

Fortbildungsaktivitäten
Seminare, Vorträge, Arbeitsgruppen


MR Univ. Lektor Dr. Hans-Joachim Fuchs, geb. 14.09.1950 in Hannover, lebt seit 1973 in Wien Berufliche Tätigkeiten:

1.3.1980 bis 28.2.1983 Turnusarzt im Allgemeinen Krankenhaus Wien
1.3.1983 bis 30.9.2015 Berechtigung zur selbständigen Berufsausübung, Jus practicandi
1983 bis 1984 Tumornachsorgeambulanz der Chirurgischen Abteilung Krankenhaus Lainz
1984 bis 1985 Betriebsarzt der Wiener E-Werke
1.4.1985 bis 30.9.2015 Allgemeinpraxis mit allen Kassen in 1090 Wien
1986 bis 1992 Betriebsarzt der Firma Lugner Wien
1986 bis 2015 Betriebsarzt der Firma Wabco Austria
1988 bis 1990 Betriebsarzt der Firma Elin – Eisengiesserei Möllersdorf
1997 bis 1992 Betriebsarzt der Firma Porr AG
1995 bis 2015 Lehrauftrag der Medizinischen Universität Wien
1999 bis 2012 Vertrauensarzt des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer für Wien
2013 bis 2015 Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Gutachter
1.10.2015 Einstellung jeglicher Erwerbstätigkeit

Ab 1.10.2015 Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Pro Mente Akademie
Medizinische Universität Wien

Fortbildungsaktivitäten:

1993 bis 2015 Vorträge und Moderationen als Mitglied des Zentrums für Allgemeinmedizin der Ärztekammer für Wien
1993 Moderation des ersten hausärztlichen Qualitätszirkels in Wien für das Zentrum für Allgemeinmedizin, ZAM
1994 Enquete für die Zusammenarbeit von HausärztInnen und PsychotherapeutInnen
1995 „Kommunikation mit PatientInnen“ Seminar- Lehrauftrag Universität Wien
1996 „Psychosomatische Grundversorgung“ interdisziplinäre Tagung von niedergelassenen ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen in 1090 Wien
1996 Symposium „Psychotherapie in der Allgemeinmedizin“ im Rahmen des Weltkongresses für Psychotherapie in Wien
1996 Qualitätssicherungsstudie zur Betreuung von PatientInnen mit Diabetes mellitus Typ II in österreichischen Allgemeinpraxen für ZAM
1996-1998 Teilnahme am Wiener Pilotprojekt „Strukturierte Diabetiker-Gruppenschulung in der Ordination des niedergelassenen Arztes unter Qualitätssicherung“ des DiabCare Office Vienna (DDr.Erika Hardt-Stremayr, OMR Dr. Rolf Jens, Prof. Dr. R. Marek)
1997 bis 2001 Familienmedizin-Arbeitskreis mit ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen in Wien.
1997 bis 2015 regelmäßige Moderation eines Experten-unterstützten Drogenqualitätszirkels des Zentrums für Allgemeinmedizin der Ärztekammer für Wien
1997 „Was macht Frauen krank/gesund“ Gemeinsamer Kongress von HausärztInnen, PsychotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen in Wien
1997 – 2001 EQuiP Member als Delegierter für die Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin ÖGAM http://www.equip.ch/
1999 Familienmedizin Workshop mit Dr. Tomi Spencer und Dr. Hava Katz in Wien
2000 - 2003 IMPROVE Projekt für ÖGAM
2002 „Krankheit und Familie“ Seminar Lehrauftrag Universität Wien
2003 bis 2015 Lehrauftrag der MUW: „Line Element Allgemeinmedizin“ (Teilnehmende Beobachtung der Arzt-Patientenkonsultationen in der Praxis von MedizinstudentInnen)
2002 Curriculum für psychosoziale Medizin / Familienmedizin (Leitung: Univ. Prof. Dr. Peter Gathmann) für Ärztekammer für Wien
2004 bis 2006 Moderation eines Medikamentenzirkels für ZAM
20.Mai 2006 Traumatisierung durch Mobbing am Arbeitsplatz - Eintägiges Seminar für Psychotherapeuten/innen (Leitung: Dr. Theresia Falkner)
23.Jänner 2007 „Wie sicher sind Patientendaten?“ Impulsreferat zu ELGA im Rahmen der Hot doc Veranstaltung der Ärztekammer für Wien im Radiokulturhaus Wien
1.März 2008 Erstes Symposium gegen Einsamkeit im Wiener Haus der Ärzte (Leitung: Majda Moser, Leiterin des Bioenergetischen Instituts in Wien
Zahlreiche Beiträge zu Zeitungen und Zeitschriften sind auf www.familienmedizin.net nachzulesen.

Seit Oktober 2015:

Pro mente Akademie Einführungsworkshops im Team von Univ. Prof. Dr. Thomas Wenzel „Psychosoziale Arbeit mit Flüchtlingen“
14. November 2015 „Die Rolle des praktischen Arztes in der psychosozialen Versorgung von Flüchtlingen“ Vortrag, gehalten am im Rahmen der 5. Wiener Herbsttagung für Transkulturelle Psychiatrie

Publikationen / Buchbeiträge:

In: Robert Fischer und Karl-Heinz Tragl (Hg.) „Qualitätssicherung in der Medizin“ ÖÄK-Verlag Wien 2000
1. Hans-Joachim Fuchs: „Qualitätssicherung in der Allgemeinmedizin und Familienmedizin“ In: Hans-Joachim Fuchs (Hg.): „Wege zur patientenorientierten Medizin“

ÖÄK Verlag, Wien 2002
2. Hans-Joachim Fuchs: „Ärztliche Konsultation und Patientenfeedback“,
3. Hans-Joachim Fuchs: „Krankheit und Familie“ ,
4. Hans-Joachim Fuchs, Ilse Pokorny, Kurt Angerer: „Work in Progress- Zwischenbericht zu IMPROVE“
5. Hans Haltmayer, Kurt Angerer, Hans-Joachim Fuchs: „Ärztliche Qualitätszirkel und ihre Evaluation“
6. In: Beubler, Haltmayer, Springer (Hg): „Opiatabhängigkeit“ Springer-Verlag Wien 2003: Hans-Joachim Fuchs: „Beitrag der Allgemeinmedizin“.
7. Kurt Angerer, Ilse Pokorny, Hans-Joachim Fuchs, Reinhold Glehr, Raymond Wetzels, Michel Wensing, Richard Grol: „Stärkung der Rolle älterer Menschen in der hausärztlichen Versorgung“ Improve 2003
8. In: Margaret O`Riordan, Luc Seuntjens, Richard Grol: “Improving patient care in primary care in Europe” EquiP 2004: Hans Haltmayer, Kurt Angerer, Hans-Joachim Fuchs: “Quality improvement in primary health care (1997-2001) for problematic opiate users using Hepatitis C care as an Example (Austria)”